Profizelt24 / Partyzelte & Pavillon / Benötigte Zeltgröße kalkulieren

Benötigte Zeltgröße kalkulieren

Vorm Kauf stellt sich die Frage nach der Größe des Partyzeltes

Wie groß muss ein Zelt sein, um meinen Gästen ausreichend Platz zu bieten? Wie kann ich die Raumaufteilung planen? Das sind einige Fragen, die sich vorm Kauf eines Partyzeltes stellen. Um pauschal zu klären, welche Zeltgröße Sie brauchen, gibt es Faustformeln mit denen der Platzbedarf im Partyzelt durchschnittlich berechnet werden kann. Zudem erfahren Sie im Artikel wie man die Raumaufteilung im Zelt plant und wie man sein Zelt vergrößert .

Platzbedarf berechnen

Die hier aufgeführten Formeln dienen der groben Berechnung für den Platzbedarf im Zelt. Dafür multipliziert man die unten angegebenen Werte mit der erwarteten Gästeanzahl und erhält so einen ungefähren Wert über die benötigte Quadratmeterfläche des Zeltes.

Für stehende Gäste müssen Sie von einem Platzbedarf von ca. 0,5 Quadratmeter pro Person ausgehen. Sollen die Gäste auf Stühlen sitzen beispielsweise wie in einem Kino, braucht jede sitzende Person durchschnittlich 0,7 Quadratmeter. Stellen Sie Bierzeltgarnituren auf benötigt jeder Gast ungefähr 0,8 Quadratmeter. Wenn Sie ein Essen ausrichten und die Gäste einen Sitzplatz mit Tisch erhalten sollen, müssen pro Person ca. 1 - 1,2 Quadratmeter einkalkuliert werden, wobei sich natürlich mehrere Gäste einen Tisch teilen.

Rein theoretisch wäre nach den oben aufgeführten Formeln in einem 5x8m Partyzelt also entweder Platz für 80 stehende Leute oder für ca. 40 am Tisch sitzende Gäste. In der Praxis werden aber überwiegend Bierzeltgarnituren verwendet. Diese sind sehr platzsparend, so dass etwa sechs Bierzeltgarnituren in ein 5x8m Partyzelt passen. Geht man davon aus, dass an jeder Bierzeltgarnitur ca. 8 Personen Platz nehmen können, ergibt das 48 mögliche Sitzplätze.

Vielleicht wollen Sie aber noch eine Beschallungsanlage oder gemütliche Sitzmöglichkeiten aufbauen, so dass einige Partygäste tanzen können, während andere sich sitzend unterhalten oder essen. Hierfür lohnt es sich die Raumaufteilung vorab genauer zu planen.

Raumaufteilung planen

Raumaufteilung auf Kästchenpapier planen

Stellen Sie sich Ihr Zelt von oben vor und zeichnen Sie am besten den Grundriss des Zeltes auf Kästchenpapier. Um Maßstabgetreu die Raumaufteilung planen zu können, stehen zwei Kästchenlinien für 1m Länge im Zelt. Vier Kästchen entsprechen damit 1 Quadratmeter. Dadurch können Sie die Raumaufteilung 1:1 auf dem Papier planen und später problemloser umsetzen. Machen Sie sich darüber Gedanken, an welchen Stellen das Zelt beispielsweise zugänglich sein soll, wo Essen und Getränke aufgestellt werden und wie die Musikanlage am sinnvollsten aufgebaut wird, ohne z. B. sitzende Gäste zu stören. Schauen Sie wie Sie die Gäste und die benötigten Materialen am besten im Zelt verteilen können und tragen Sie die benötigten Flächen maßstabsgetreu ein. Ein Beispiel für so eine Planung der Raumaufteilung zeigt das nebenstehende Bild. Sie werden schnell merken, dass es sogar richtig Spaß macht, die Raumaufteilung zu planen.

Möglichkeiten zur Erweiterung

Was kann man machen, wenn es doch mal mehr Gäste werden? Bei schönem Wetter lässt man einfach die Seitenteile und die Giebelwände des Partyzeltes weg und stellt ums Zelt herum Sitzgelegenheiten auf. So können alle an der Party im und ums Zelt herum teilhaben und niemand fühlt sich ausgeschlossen.

Brauchen Sie jedoch ein größeres Zelt, weil der Platz im alten Partyzelt überhaupt nicht mehr ausreicht, gibt es die Möglichkeit Ihr altes Zelt einfach zu erweitern. Hierzu braucht man: Erstens eine sogenannte Verbindungsrinne (auch Regenrinne), die zwei Zelte miteinander verbindet. Zweitens benötigt man noch ein passendes Zelt in der Größe, um die Ihr ursprüngliches Zelt erweitert werden soll. Die Vorteile liegen auf der Hand. Zum einen ergibt sich eine hohe Variabilität im Zeltaufbau - sie können ein großes oder zwei kleinere Zelte aufbauen. Zum anderen sparen Sie durch eine Zelterweiterung Ressourcen und Geld, denn Sie können Ihr altes Zelt weiterhin verwenden und kaufen nur ein zusätzliches Zelt in der Größe, um die das alte Zelt erweitert werden soll.

Wie das genau funktioniert, lesen Sie in unserem Artikel: Wie Sie Ihr Partyzelt vergrößern können

Alternative 2in1 Kombizelt

Wollen Sie je nach Anzahl der Gäste mal ein kleines und dann wieder ein großes Zelt parat haben, müssen Sie nicht zwangsläufig zwei Zelte kaufen. Hierfür bieten wir eine Alternative an, die günstiger und platzsparender ist: Das 2in1 Kombizelt. Sie erhalten ein Gestänge, das in verschiedenen Größen aufbaubar ist und dazu zwei verschieden große Zeltdächer. So können Sie je nach Bedarf zwischen dem kleinen oder dem großen Partyzelt wählen.

Sind Sie neugierig geworden? Hier geht es zum Ratgeber: 2in1 Kombizelte