Profizelt24 / Partyzelte & Pavillon / PE oder PVC: Aus welchem Material sollte mein Partyzelt sein?

PE oder PVC: Aus welchem Material sollte mein Partyzelt sein?

Sie stehen vor der Anschaffung eines Partyzelts und fragen sich, welches Material am besten für Ihre Zwecke geeignet ist? Im Text erhalten Sie einen Überblick über die unterschiedlichen Materialen PE und PVC und erfahren, welches Zelt besser zu Ihren Anforderungen passt.

Welche Eigenschaften besitzt ein PE Zelt?

Ein Partyzelt aus PE in der Größe 6x12m

Unsere PE Zelte sind wasserdicht, robust und UV-beständig. Die Dach- und Seitenplanen werden aus 240g/m2 schwerem PE hergestellt und sind doppelt vernäht. Dachplanen aus einem Stück stärken zusätzlich die Stabilität des Zeltes. In den Sommermonaten bieten PE Zelte auch hervorragenden Schutz vor starker Sonneneinstrahlung, da Planen aus PE Material UV-abweisend sind.

Ein PE Zelt eignet sich für alle, die:

  • sich ein günstiges Partyzelt anschaffen möchten
  • ihr Partyzelt nur im Sommer aufbauen und im Winter einlagern wollen
  • sich ein leichteres Zelt wünschen, das einfacher handhabbar ist

Möchten Sie mehr über PE Zelte erfahren, lesen Sie unseren ausführlichen Ratgeber: PE Partyzelte: Günstige, praktische und robuste Zelte

Welche Merkmale besitzt ein PVC Zelt?

Ein feuersicheres PVC Partyzelt in der Größe 6x12m

Unsere PVC Zelte zeichnen sich durch eine außerordentliche Langlebigkeit aus. Sie sind UV-beständig, zu 100% wasserdicht und äußerst widerstandsfähig. Durch die Robustheit des Materials ist ein Zelt dieser Art besonders unempfindlich gegen Spannungsrisse und hervorragend für den Ganzjahreseinsatz geeignet. Die Nähte unserer Planen sind im Hochtemperaturverfahren verschweißt und damit extrem robust und absolut wasserdicht. Alle Planen sind aus extra starkem PVC-Material gefertigt und verfügen über ein strapazierfähiges Raster-Innengewebe. Zwischen ca. 500 g/qm bis hin zu 720 g/qm wiegen unsere extrem stabilen PVC Planen. Zum Vergleich: Die PVC Plane eines Lkws wiegt durchschnittlich 700 g/qm.

PVC ist feuerhemmend. Mit unseren Modellreihen ECONOMY, PLUS, PREMIUM PLUS, PROFESSIONAL PLUS sowie WIKINGER PLUS bieten wir sogar ein Zertifikat auf Feuersicherheit. Damit entsprechen unsere PVC Zelte nicht nur den deutschen, sondern auch beispielsweise den österreichischen, schweizerischen und anderen europäischen Bestimmungen für feuersichere Zelte. Diese Zertifizierungen sind bei Mitbewerbern kaum zu finden. Feuersichere Planen tragen in hohem Maße zur Sicherheit der Gäste bei und dürfen auf Veranstaltungen, auf denen Feuerschutzmaßnahmen zu beachten sind, nicht fehlen.

Ein PVC Zelt eignet sich für alle, die:

  • ihr Partyzelt das ganze Jahr über aufstellen möchten
  • im oder beim Zelt kochen oder grillen wollen
  • bei ihrer Veranstaltung ein Catering oder ein Buffet haben möchten
  • das Rauchen im Zelt erlauben wollen
  • eine Veranstaltung planen, auf der Feuerschutzmaßnahmen berücksichtigt werden müssen

PE und PVC: Kleine Materialkunde

Polyethylen (kurz PE, auch Polyethen genannt) ist neben dem Polyvinylchlorid (PVC) der am häufigsten hergestellte Kunststoff. Er ist sehr vielseitig verwendbar und wird für Eimer, Plastiktüten, Gefrierbeutel, Getränkekisten, Körbe, Mülltonnen und vieles andere mehr verwendet. Auch Rohre oder Kabelisolierungen werden aus PE hergestellt. PE gehört zur Kunststofffamilie der Thermoplaste (plastisch=formbar), die immer weicher werden, je mehr man sie erwärmt. In Kontakt mit Chemikalien ist PE jedoch sehr widerstandsfähig: Gegenüber Salzlösungen, Laugen und anorganischen Säuren ist das Material resistent. PE wird durch die Polymerisation von Ethen gewonnen, einem gasförmigen Stoff, der durch die petrolchemische Verarbeitung von Erdöl entsteht. Im Wesentlichen wird zwischen zwei Arten von PE unterschieden: Das dehnbare PE-LD (LD=Low Density), aus dem zum Beispiel Plastiktüten und Folien hergestellt werden, sowie das stabilere PE-HD (HD=High Density), welches unter anderem zur Herstellung von Rohren verwendet wird.

Polyvinylchlorid (kurz PVC) kommt in großer Menge in den unterschiedlichsten Bereichen zum Einsatz. Die Elastizität von PVC lässt sich durch die Zugabe verschiedener Substanzen während des Fertigungsprozesses sehr gut variieren. Deshalb wird dieser Kunststoff einerseits in harter Form (Hart-PVC, ein amorpher Thermoplast) für Produkte wie Dachrinnen, Rohre, Schallplatten und Schalenkoffer verwendet, andererseits aber auch für Fußbodenbeläge oder Gartenschläuche (Weich-PVC – ein elastischer, gummiartiger Thermoplast, der durch den Zusatz von Weichmachern hergestellt wird). In der weichen Form ist PVC so flexibel, dass er sogar als PVC-„Paste“ auf Regenmäntel und den Schaumstoffen von Polstermöbeln aufgetragen werden kann. Darüber hinaus ist der Kunststoff beständig gegen Alkohole, Basen, Fette, Säuren und Öle. PVC ist nur sehr schwer entflammbar.

Fazit

Bei Fragen zu unseren PE und PVC Partyzelten erreichen Sie unser Serviceteam unter

Mo - Fr: 9 - 18 Uhr

+049 (0) 40 608 727 17

Sowohl PE als auch PVC Partyzelte sind leicht zu reinigen. Wasser und handelsübliche Reinigungsmittel reichen in der Regel völlig aus. Für besonders hartnäckige Verschmutzungen erhalten Sie hier unseren speziellen Reiniger für Zeltplanen: Professioneller PVC und PE Reiniger