Profizelt24 / Profizelt24 Magazin / Magazin: Zeltwelt / Hausbau im Winter dank Zelt

Hausbau im Winter dank Zelt

Redaktion: 29. Februar 2016

Innovatives rund ums Zelt begeistert uns immer und weckt unsere Aufmerksamkeit. Deswegen haben wir schon viele Nutzungsarten von Baustellenzelten gesehen. Auf eine interessante Lösung im Baugewerbe ist jetzt eine Firma aus Harsefeld gekommen. Der Massivhausanbieter baut in Heppenheim ein Einfamilienhaus – und das bei Frost und Schnee. Der Clou daran, die Baustelle steht unter einem großen Zelt, das beheizt und beleuchtet wird.

Auch bei Frost und Schnee bauen

Ein Baustellenzelt auf einer Autobahn.

In der Gerhart-Hauptmann-Straße Ecke Werrastraße in Heppenheim steht zurzeit ein riesiges Zelt. Darunter wird ein Einfamilienhaus mit einer Gesamtfläche von ca. 160 m² fertiggestellt. Dies ist sehr ungewöhnlich, denn normalerweise herrscht im Winter eher Arbeitslosigkeit im Baugewerbe. Doch Frost und Schnee sind kein Hindernis. Dank des Zeltes kann auch bei Regen und Eis weitergearbeitet werden. Auf der Baustelle sorgen Heizstrahler und Lampen für Wärme und Helligkeit. Es ist sogar so warm, dass die Handwerker ohne Mütze und Handschuhe arbeiten können.

Der Vorteil liegt auf der Hand: Während viele Baustellen im Winter wegen Bodenfrost still stehen, kann unterm Zelt weitergearbeitet werden. Durchschnittlich zwei Monate herrscht normalerweise Stillstand am Bau. Darunter leiden sowohl Bauherrn als auch Handwerker. Dank Zelten kann diese Zeit überbrückt und jahreszeitbedingte Arbeitslosigkeit verhindert werden. Zudem schützt das Zelt den Rohbau vor Niederschlagswasser.

Laut dem Massivhausanbieter senkt man so nachhaltig die Arbeitslosigkeit, ohne die Kosten für den Bauherrn zu steigern. Im Schnitt dauert der Bau eines Massivhauses etwa drei Monate – da sind zwei Monate kostbare Bauzeit.

Nicht ungewöhnlich

Perfekter Schutz: eine Rundbogenhalle.

Die Nutzung von Zelten auf Baustellen ist weit verbreitet. Lagerzelte und Zelthallen schützen Baustellen effektiv vor Wettereinflüssen und Frost. Bei Profizelt24 finden Sie ebenfalls Lagerzelte, Zelthallen und Rundbogenhallen. Diese eigenen sich hervorragend als Baustellenzelt. Sie haben neben einer hohen Stabilität auch eine hervorragende Standsicherheit, die in vielen Fällen durch eine Statik belegt ist. Für den Einsatz im Winter eignen sich besonders Zelte mit Planen aus hochwertigem, gegossenem PVC mit einem dichten Innengewebe zertifiziert nach DIN EN ISO 527. Diese extrem robusten, 720 g/m² schweren PVC-Planen halten problemlos Temperaturen zwischen -30 bis +50 Grad Celsius stand, sind 9x reißfester als herkömmliche PVC-Handelsplanen und haben eine Brandschutz-Zertifizierung nach DIN 4102 B1/B2. Daher ist sowohl Heizen als auch Schweißen in diesen Zelten problemlos möglich.