Profizelt24 / Profizelt24 Magazin / Magazin: Ratgeber / Praktisches Zubehör: Sturmsicherungen

Praktisches Zubehör: Sturmsicherungen

Redaktion: 14. Juli 2015

Bei ganzjährig stehenden Party-, Lager- oder Weidezelten, in der stürmischen Jahreszeit oder in Regionen mit rauem, windigem Klima ist eine Sturmsicherung mit Sicherheit eine gute Vorsichtsmaßnahme. Sie ist in Form von Sturmsicherungssets optional erhältlich.

Erhöhte Standfestigkeit

Partyzelt im Schnee mit Sturmgurten gesichert.

Wenn in Sachen Standfestigkeit und Sicherheit keine Kompromisse gemacht werden sollen, ist eine Sturmsicherung die erste Wahl. Trotzdem sollte man ein paar grundsätzliche Dinge beachten, wenn man sein Zelt aufstellt: Wählen Sie einen möglichst windgeschützten Standort – ein leicht hügeliges Gelände mit Büschen und Bäumen bricht den Wind ebenso wie Mauern. Wenn Sie es auf einen erdigen Untergrund stellen, sollte dieser von fester Konsistenz sein, damit die Erdnägel schön fest im Erdreich verankert sind. Auch sollte das Zelt nach dem Aufbau möglichst frei von großen Falten sein.

Die Sturmsicherungen sind in diversen Konfigurationen für verschiedene Zeltarten und Untergründe erhältlich. Sie werden nach folgendem Prinzip montiert: Mehrere Spanngurte werden entweder an den Ecken der Zeltkonstruktion auf Höhe der Traufe befestigt oder über das ganze Zeltdach gezogen. Die Gurte werden mit einem Winkel von unter 45 Grad zum Boden geführt, gespannt und im oder am jeweiligen Untergrund fixiert.

Verschiedene Ausführungen

Profil von Profi-Erdnagel und Profi-Erdanker.

Bei Profizelt24.de sind zwei Arten von Sturmsicherungssets erhältlich: Die Sets für PE-Zelte werden an den Außenecken des Gestänges angebracht. Bei den Sturmsicherungen für alle anderen Party-, Lager- und Wikingerzelte werden die Spanngurte aus besonders strapazierfähigem Gewebe über das ganze Zeltdach gezogen und dann mit den mitgelieferten Ratschenspannern fixiert. Für die Fixierung am Boden können Sets mit Ankern für verschiedene Untergründe erworben werden: Entweder mit stabilen, vollverzinkten und 60 cm langen Erdnägeln fürs Erdreich oder aber mit Betonankern –Metallrahmendübel aus vollverzinktem Stahl mit Spreizfunktion.

Bei hartem Untergrund: Zeltfüße

Mit Zeltfußset sichern Sie Ihr Zelt zusätzlich ab

Wenn ein Party- oder Lagerzelt der Profizelt24-Produktlinien PE und Economy auf einem harten Untergrund wie etwa Betonboden oder Asphalt gestellt werden soll, empfiehlt sich ein Zeltfußset. Das Set ist als Nachrüstsatz erhältlich und besteht aus Spezialfüßen. Die Füße werden an den Seiten oder Ecken des Gestänges eingesetzt und besitzen Aussparungen, in die Betonplatten zur Beschwerung eingelegt werden können. So ist das Zelt gegen Sturm geschützt, ohne dass der Boden beschädigt wird.