Profizelt24 / Partyzelte & Pavillon / Ratgeber PVC Partyzelt: Extrem robust und feuerhemmend

Ratgeber PVC Partyzelt: Extrem robust und feuerhemmend

Im Garten aufgestelltes PVC Partyzeltn

Wer ein Zelt kauft, steht vor der Qual der Wahl. Soll als Zeltplanen-Material Polyester (PEs), Polyethylen (PE) oder besser Polyvinylchlorid (PVC) ausgewählt werden? Hier erfahren Sie, warum PVC Zelte teurer sind und weshalb es sich lohnt, etwas mehr Geld zu investieren. Außerdem lesen Sie, worauf beim Kauf geachtet werden sollte.

PVC Zelte bieten einen effektiven Schutz vor Wind und Regen, spenden Schatten und dienen in den kühlen Abendstunden als warmer Unterschlupf. Zudem sind PVC Zelte extrem Beständigkeit gegen äußere Umweltfaktoren. Eine Zeltplane aus PVC verfügt über ein strapazierfähiges Raster-Innengewebe und kann zwischen 500g/m² bis zu 850g/m² wiegen. Damit ist sie in etwa zwei- bis dreimal so schwer wie eine PE-Plane. Das sorgt für eine extreme Robustheit und Unanfälligkeit gegen Spannungsrisse. Wer ein Zelt dauerhaft aufstellen möchte, dem empfehlen wir PVC Zelte! Neben einer hohen Langlebigkeit kommt bei PVC noch eine schwere Entflammbarkeit ins Spiel. Interessant ist das beispielsweise, wenn im Zelt gekocht, gegrillt oder geraucht werden soll. Das dickere und robustere PVC-Material des Zeltes kostet zwar zunächst einmal mehr, macht sich aber nach jahrelangem Gebrauch durch seine Haltbarkeit bezahlt.

Vorteile eines PVC Zeltes auf einen Blick:

  • Hervorragender Wetterschutz
  • Sehr gute Beständigkeit gegen äußere Umweltfaktoren
  • Langlebigkeit
  • Unanfällig gegen Spannungsrisse
  • Ganzjährig nutzbar
  • Schwerentflammbares Material

Video: PE- oder PVC-Plane für das Partyzelt?

Kauf-Tipps für ein PVC Zelt

Partyzelt, bei dem nur der Fronteingang der Giebelwand geöffnet ist

Eine entscheidende Rolle für die Robustheit Ihres PVC Zeltes spielt die Dicke bzw. das Gewicht des Planen-Materials. Die Planen des Partyzeltes sollten aus diesem Grund mindestens aus 500 g/m² PVC-Material hergestellt sein.

Um Ihre Gäste vor direkter Sonneneinstrahlung und Regengüssen zu schützen, sollte beim Kauf darauf geachtet werden, dass das Zelt UV-beständig und 100% wasserdicht ist. Gerade an Nähten besteht die Gefahr, dass Wasser eindringen kann. Legen Sie deswegen darauf Wert, dass diese im Hochtemperaturverfahren verschweißt wurden.

Ein Zelt sollte praktikabel und variabel sein: Um möglichst viel Spielraum bei der Gestaltung ihres Zeltes zu haben, sollten sich sowohl Giebelwände als auch Seitenteile komplett oder einzeln herausnehmen lassen. Dadurch können zum einen überall am Zelt Eingänge entstehen, zum anderen kann schnell auf einen Wetterumschwung durch Zeltöffnen oder -schließen reagiert werden. Überdies lässt sich Ihr Zelt dank variabler Eingangsgestaltung an jeden Einsatzort anpassen. Giebelwände sind meist mit Eingängen versehen, die durch Reißverschlüsse geöffnet werden. Achten Sie auf hochwertige, robuste Reißverschlusssysteme, die langlebig sind.

Selbstverständlich soll ein Zelt auch komfortabel sein, so dass sich Ihre Gäste wohl fühlen. Damit ein optimales Zeltklima herrscht und genug Sauerstoff ins Zelt gelangt, sollten keine Klettverschlüsse oder durchgehende Seitenteile zum Einsatz kommen. Achten Sie beim Kauf darauf, dass Seitenteile aus mehreren Elementen zusammengesetzt sind. Diese selbstklimatisierenden Verbindungen lassen Sauerstoff ins Zelt, ohne dass Zugluft entsteht.

Einzeln abnehmbare Seitenteile mit Rundbogenfenstern

Ein heller Innenraum mit offenen Fenstern wirkt einladend und vermittelt den Gästen ein Gefühl von Weite und Freiheit. Achten Sie deswegen nicht nur auf die Stabilität der Rundbogenfenster, sondern auch auf deren Größe.

Was nichts im Zelt zu suchen hat, ist: kalte Zugluft. Darum sollten alle Planenteile mit dem Boden überlappend abschließen. Zur Fixierung der am Boden aufliegenden Plane sollten Ösen vorhanden sein, die mit Erdnägeln fixiert werden. Neben kalter Zugluft werden so auch Windbewegungen der Plane vermieden. Eine Dachplane aus einem Stück trägt zusätzlich zur Stabilität des Zeltes bei.

Alle für den Kauf wesentlichen Punkte im Überblick:

  • Planen sollten wegen Widerstandsfähigkeit mindestens aus 500 g/m² PVC-Material bestehen
  • Eine Dachplane aus einem Stück stabilisiert das Zelt
  • Große Fenster aus mehrlagigem und strapazierfähigem Material lassen viel Licht ins Zelt und sind robust
  • Hohe UV-Beständigkeit der Plane schützt vor Sonne
  • 100% Wasserdichtigkeit sorgt für trockenes Innenzelt bei starkem Regen
  • Im Hochtemperaturverfahren verschweißte Nähte sorgen für Robustheit und 100% Wasserdichtigkeit
  • Einzeln abnehmbare Seitenteile ermöglichen viele Gestaltungsmöglichkeiten der Ein- und Ausgänge
  • Giebelwände mit Eingängen, die durch Reißverschlüsse geöffnet oder geschlossen werden können, sind praktisch und schnell nutzbar
  • Selbstklimatisierende Verbindungen sorgen für frische Luft im Zelt
  • Am Boden aufliegende, fixierbare Planenteile verhindern Zugluft

Fazit

Ein PVC Zelt ist extrem robust und hervorragend für den Ganzjahreseinsatz geeignet. Sie müssen zwar etwas mehr Geld ausgeben, haben dafür aber viele Jahre etwas von Ihrem Zelt. Sollten Sie es irgendwann einmal nicht mehr benötigen, lässt sich ein hochwertiges PVC Zelt besser weiterverkaufen als günstigere Zelte aus anderen Materialen. Wer ein extrem widerstandsfähiges und feuerhemmendes Zelt sucht, der sollte ein PVC Zelt kaufen. Neben feuerhemmenden bieten wir auch feuersicher zertifizierte PVC Zelte an.

Wer sein Zelt nur gelegentlich benutzen möchte, kann auch mit einem soliden PE Zelt Vorlieb nehmen. Wenn Sie mehr erfahren möchten, lesen Sie unseren Ratgeber: PE Partyzelt: Günstig und praktisch