Magazin » Ratgeber » Gummischlaufen statt Klett

Gummischlaufen statt Klett – 4 Gründe gegen den Klettverschluss bei großen Party- und Lagerzelten

Klettverschluss bei großen Partyzelten

Eine der bekanntesten Erfindungen des 20 Jahrhunderts ist der Klettverschluss. Sein Funktionsprinzip wurde aus der Natur von Klettfrüchten abgeschaut. Das einfach zu öffnende und schließende Verschlussmittel ist in vielen Bereichen nicht mehr wegzudenken. Man findet es bei Schuhen, Textilien und natürlich auch bei Zelten. Warum unserer Meinung nach Klettverschluss bei großen Zelt-Produkten problematisch sein kann, erklären wir euch in diesem Beitrag.

Bevor wir in die Thematik einsteigen, möchten wir vorwegnehmen, dass der Klettverschluss kein ganzheitlich ungeeigneter Verschlussmechanismus ist. Bei einigen unserer Produkte, beispielsweise den Faltpavillons, nutzen wir teilweise Klettverschlüsse. Der Faltpavillon an sich, hat ein anderes Anwendungsszenario als beispielsweise ein Partyzelt, sodass ein Verbundsystem aus Klett sehr vorteilhaft ist. Was allerdings große Partyzelte- und Lagerzelte betrifft, die zum einen eine PVC-Plane haben und zum anderen langfristig aufgestellt sind, hat sich Klett als äußerst ungeeignet erwiesen. Deshalb zählen wir in diesem Beitrag die vier wichtigsten Gründe gegen Klettverschluss bei Party- und Lagerzelten auf.

1. Klettverschluss macht schlechtes Raumklima

Werden alle Planenteile über Klettverschlüsse miteinander verbunden, wird das Zelt hermetisch abgeriegelt. Dies ist bei Zelten mit dem sogenannten „Windstop-Mechanismus“ der Fall. Dadurch kann keine ordentliche Luftzirkulation zwischen Außenwelt und Zelt-Innenraum stattfinden und es entsteht ein unangenehmes stickiges, schwüles Raumklima – vor allem bei einer großen Gästezahl. Mehr zu diesem Thema, erfahrt ihr in unserem ausführlichen Blogbeitrag über schlechtes Raumklima in Partyzelten und was ihr dagegen tun könnt.

2. Schneller Verschleiß

Klettverschlüsse verschleißen und verdrecken relativ schnell. Gerade Produkte, die häufig auf- und abgebaut werden, sind davon betroffen. Außerdem lassen sich die großen Planenteile nicht ohne Bodenkontakt auf- oder abbauen. Die Folge: Am Klettverschluss sammelt sich nach und nach Dreck an und die Klettkraft geht verloren.  Da sich der Klettverschluss nicht alleine austauschen lässt, müssen gegebenenfalls ganze Planenteile ersetzt werden.

3. Der Klettverschluss ist nicht 100 % wasserdicht bei Staunässe

Einige Hersteller setzen auf Partyzelt-Dächer, die aus mehreren Teilen zusammengesetzt und dabei über Klettverschlüsse miteinander verbunden werden. Der Vorteil: Die einzelnen Planenteile sind leichter als ein Dach, das aus nur einem einzigen Planenteil besteht. Allerdings ergeben sich zwei umso größere Nachteile: Erstens das Zusammensetzen zweier großer Planenteile über Klettverschlüsse ist fummelig und lässt sich nur unsauber durchführen. Dabei entstehen sogar offene Klettstellen, durch die der Regen ins Zelt gelangen kann. Zweitens kann aufgestaute Nässe durch die verschlossenen Klettverschlüsse ins Partyzelt-Innere durchsickern – vor allem bei starkem Regen.

4. Schwere Handhabung

Wie bereits erwähnt, lassen sich große Planenteile wie Giebel- und Seitenwände über Klettverschlüsse nur schwer und unsauber anbringen. Im Prozess des Aufbaus, können die schweren Planenteile teilweise nicht vom Klett gehalten werden und lösen sich ab. Entsprechend muss ein zweiter Anlauf genommen werden, um die Planenteile erneut anzubringen. Daher ist der Aufbau sehr mühselig und endet schnell in Frustration. Außerdem entstehen beim Verkletten teilweise offene oder unsymmetrisch angebrachte Klett-Verbundstellen. Das lässt das neue Partyzelt unaufgeräumt und wirklich unschön aussehen.

Klettverschlüsse haben sich im Dauereinsatz bei großen Party- und Lagerzelten nicht bewährt. Viele Zelthersteller setzen auf Klettverschlüsse, weil diese günstiger sind und die Produkte preiswerter angeboten werden können. Für den Kunden entstehen auf lange Sicht jedoch Nachteile und Folgekosten. Achtet also beim Kauf von Party- und Lagerzelten auf ein Planen-Verbundsystem über Gummischlaufen und eine durchgehende Dachplane. Im Idealfall hat euer neues Partyzelt auch Reißverschlüsse anstatt Klett am Zelteingang. Dies gewährt eine lange Haltbarkeit und eine hohe Praktikabilität.

2018-06-28T10:43:12+02:00