Magazin » Zeltwelt » Zeltfabrik für Elektroautos

Zeltfabrik für Elektroautos – Tesla baut an

Elon Musk ist der Visionär des 20. Jahrhunderts. PayPal, Space X und Tesla gehören zu seinen größten Erfolgen. Das es jetzt beim neuen Elektroauto Model 3 von Tesla zur Produktionsschwierigkeiten kommt, bringt Musk nicht aus der Ruhe. Der findige Unternehmer hat gleich die passende Idee bereit, um seine Produktionsstätte zu erweitern: Ein Zelt dient als vorrübergehende Fabrik und soll helfen die Produktionszahlen zu steigern.

Tesla unter Druck

Der Autokonzern Tesla hat Probleme mit seinen Produktionszahlen. Ursprünglich war geplant pro Woche ca. 5000 Elektroautos zu bauen. Der Konzern erzielte seit Jahresbeginn bis Ende Juni laut Business Insider, aber nur eine Produktionszahl von ca. 30.000 Autos. Bei Tesla herrscht daher enormer Druck die geplanten Produktionszahlen einzuhalten. Sollten die Produktionszahlen des Model 3 rückläufig bleiben, besteht die Gefahr das Investoren und Anleger abspringen.

Visionäre Lösung

Garage XXL: Rundbogenhalle mit LKW.

Konzernchef Musk geht jetzt einen unkonventionellen Weg, um das Produktionsziel des Tesla Model 3 doch noch einzuhalten. Er ließ eine provisorische Fabrik in Form eines riesigen Zeltes aufstellen. Seiner Aussage zufolge war es nicht möglich innerhalb von zwei Wochen ein großes, massives Gebäude genehmigen und aufbauen zu lassen, weswegen man sich dazu entschied ein riesiges Zelt aufzustellen. Diese provisorische Fabrik kann erst einmal bis zu einem halben Jahr auf dem Firmengelände stehen bleiben und genutzt werden. Wie es danach weiter geht, wird man sehen.

Mit Teslas neuer, zusätzlicher Produktionshalle wird der Autokonzern die Produktionszahlen des Model 3 bestimmt schnell wieder in den Griff bekommen und damit seinen Investoren und Anlegern gerecht werden. Wer ebenfalls schnell Lagerraum oder eine zusätzliche Produktionsstätte sucht, findet in unserem Shop zahlreiche Lagerzeltvarianten für unterschiedlichste Anwendungsmöglichkeiten.

2018-08-01T12:26:57+00:00