Reinigung und Einlagerung von Partyzelten

Wer sein Zelt pflegt, kann es über viele Jahre hinweg nutzen. Im Artikel erhalten Sie wertvolle Tipps zur Reinigung und Einlagerung.

Partyzelte reinigen

Viele Partyzelte haben weiße Planen – dadurch ist es schön hell im Inneren, man sieht jedoch auch schneller Flecken. Gerade, wenn man länger Freude an seinem Partyzelt haben möchte, sollte man darauf achten, es nach Gebrauch zu reinigen, zu trocknen und sicher einzulagern.

Leichte Verschmutzungen entfernen

Es ist ganz einfach, sein Zelt zu pflegen. Verwenden Sie einen in Seifenwasser angefeuchteten Lappen, um Schmutz zu beseitigen. Am besten führen Sie die Reinigung des Zeltes im aufgebauten Zustand durch. Hierdurch entgehen Ihnen zum einen keine Flecken, zum anderen sind alle Stellen leicht zugänglich. Da das Dach nur mit einer Leiter erreicht werden kann, sollte überlegt werden, ob Sie zuerst die Seitenteile und Giebelwände reinigen und trocknen. Danach können diese zusammen mit den Zeltgestänge-Füßen abgebaut und das Dach vom Boden aus gereinigt werden. Lassen Sie die Dachplane im Anschluss einfach auf dem Dachgestänge trocknen.

Hartnäckigen Schmutz entfernen

PE- und PVC-Reiniger

Sollten Verschmutzungen sehr hartnäckig sein, empfehlen wir Ihnen unseren PVC- und PE- Reiniger. Hierbei handelt es sich um einen hochalkalischen Reiniger, der auf schonende Weise alle wasserfesten Oberflächen säubert. Nach der Reinigung des Partyzeltes sollten Sie die Plane mit klarem Wasser abspülen und trocknen lassen.

Hier können Sie unseren professionellen PVC- und PE-Reiniger kaufen.

Partyzelte einlagern

In der Regel ist ein Partyzelt nicht ganzjährig im Einsatz, sondern wird immer mal wieder aufgestellt und eingelagert – man muss die Feste schließlich so feiern, wie sie fallen. Damit das Zelt in der Zeit nicht schimmelt oder Teile verloren gehen, haben wir ein paar Tipps zum korrekten Einlagern von Partyzelten.

Auf Vollständigkeit achten

Überzeugen Sie sich vorm Einlagern, dass das Zelt vollständig ist. Als Checkliste kann die Aufbauanleitung (ein Beispiel finden Sie hier) genutzt werden, in der alle Teile aufgeführt sind. Es wäre ärgerlich, wenn beim nächsten Aufbau Teile fehlen und Ihnen ggf. keine Zeit bleibt, entsprechende Ersatzteile zu beschaffen. Übrigens: Profizelt24 bietet für viele Zelte eine garantierte Ersatzteilversorgung von 10 Jahren ab Kaufdatum. Diese 10-jährige Beschaffungsgarantie von Ersatzteilen ist spätestens dann Gold wert, wenn doch einmal ein Päckchen Schrauben beim Aufbau verloren geht…

Wichtig: Nur getrocknete Planen einlagern

Nach der Reinigung müssen die Planenteile vollständig trocknen. Entweder lassen Sie diese auf dem Gestänge hängen oder verwenden eine Art „Trockenleine“, die es ermöglicht, dass überall Luft an die Planen gelangt. Danach können Sie Ihr Zelt zusammenpacken und einlagern. Achten Sie unbedingt darauf, dass das Zelt keine klebenden oder feuchten Stellen hat. Wird das Zelt ungereinigt eingepackt, besteht die Gefahr, dass die Zeltplane verklebt oder sich Schimmel bildet.

Taschensets für Lagerung und Transport von Partyzelten

Taschenset fürs Partyzelt

Damit Sie Ihr Zelt professionell einlagern und transportieren können, bietet Profizelt24 passende Taschensets, die auf die unterschiedlichen Zeltgrößen abgestimmt sind. Diese sind aus hochwertigem Oxford-Material hergestellt, wasser- und schmutzabweisend beschichtet und mit Markenreißverschlüssen versehen. Damit bringen Sie Ihr Zelt komfortabel von A nach B und zurück.

Hier finden Sie Taschensets für unsere Zelte in verschiedenen Größen.

Fazit: Die Lebensdauer des Zeltes verlängern

Halten Sie Ihr Partyzelt gut in Schuss, reinigen und lagern Sie es korrekt, haben Sie viele Jahre Freude am Produkt! Und wenn mal etwas kaputt geht, finden Sie in unserem Beitrag zur Reparatur von PE- und PVC-Planen hilfreiche Tipps!

Das könnte Sie auch interessieren:

Zeltgarage fürs Auto

Zeltgarage als Alternative zum Carport

Zeltgarage als Alternative zum Carport Stürme, Pollen, und vor allem der gefürchtete Hagel – Besitzer von Autos, Motorrädern oder Wohnmobilen wollen ihre Schätze möglichst sicher