Terrassenüberdachungen im Vergleich: Wann ist welche Überdachung am besten geeignet?

Terrassen-Überdachungen im Vergleich: Wann ist welche Überdachung am besten geeignet?

Eine heimische Terrasse ist einfach etwas ganz besonders. Draußen sitzen, ein Buch lesen, essen oder einfach entspannen – nur um ein paar Vorteile einer Terrasse zu nennen. Doch bei Regen oder zu starker Sonneneinstrahlung kann es schnell ungemütlich werden. Damit Sie Ihre Terrasse jederzeit in vollen Zügen genießen können, ohne sich Sorgen um das Wetter machen zu müssen, ist eine Terrassenüberdachung empfehlenswert. Doch es gibt so viele verschiedene Arten von Terrassenüberdachungen – welche soll man da wählen? In diesem Beitrag helfen wir Ihnen bei der Entscheidung und Wahl der passenden Terrassenüberdachung, sodass Sie nach dem Lesen dieses Beitrags wissen, welche Überdachung für Sie am besten geeignet ist.

Was ist besser: eine permanente oder eine temporäre Überdachung?

Bevor Sie Ihrer Terrasse ein Dach geben, müssen Sie sich entscheiden – entweder für eine temporäre oder für eine dauerhafte Lösung. Oftmals ist diese Entscheidung abhängig vom gegebenen Budget, wie viel Geld Sie für diesen Anbau Pavillon ausgeben möchten und können. Auch wird diese Wahl davon beeinflusst, ob eine Baugenehmigung notwendig ist, ob die Eigentümer Ihres Gebäudes Bauänderungen überhaupt zustimmen und ob Sie das Terrassendach kaufen und mieten. Eines steht auf jeden Fall fest: Bevor Sie Bauänderungen vornehmen, die gegebenenfalls permanent sind, müssen Sie sich Ihrer Entscheidung sicher sein. Deshalb stellen wir Ihnen im Folgenden die Vor- und Nachteile der einzelnen Terrassendächer einmal genauer vor.

Permanente Terrassenüberdachungen

Terrassen-Pergola vs. Anbaupergola

Sowohl Pergolen als auch Anbaupergolen zählen zu den dauerhaften Überdachungen und erinnern mit ihrer Form und Design an einen Carport oder ein Vordach. Beide Terrassenüberdachungen können das gesamte Jahr über draußen stehen bleiben. Jedoch muss eines beachtet werden: die richtige Befestigung. Während Pergolen am Boden montiert werden und freistehend sind, wird die Anbaupergola hingegen zudem an der Haus-Fassade befestigt. Die Anbaupergola ist ebenfalls unter dem Begriff Anstellpavillon oder Anbaupavillon bekannt. Beim Anstellpavillon muss gewährleistet sein, dass eine Befestigung an der Wand überhaupt möglich ist, d.h. das zum Beispiel Löcher gebohrt werden können und dürfen. Für beide Terrassenüberdachungen gilt: Das Dach muss stabil und hochwertig sein. Nur wenn das Dach von hoher Qualität ist, kann dieses den Wettereinflüssen bestehen. Deshalb muss das Dach u.a. zu 100 % wasserdicht, UV-beständig und stabil sein. 

Vorteile beider Pergolen-Arten liegen darin, dass beide Bauteile fest am Boden montiert werden. Ein Teil des Dachs der Anbaupergola lehnt außerdem an der Hauswand, sodass hier weniger Pfosten benötigt werden. Beide Terrassenüberdachungen sind stabil und hochwertig. Auch wenn beide Varianten offene Seitenteile aufweisen, sind sie ein idealer Regen- und Sonnenschutz. Und gerade, weil die Seitenteile offen sind, bieten beide Terrassenüberdachungen noch einen weiteren Vorteil: Dank dieser Konstruktion können Sie z.B. einen Tisch im Freien oder einige Gartenmöbel aufstellen. Besonders bei starker Sonne genießen Sie so Ihre Zeit im Garten im Schatten.

Nachteile der Pergola und der Anbaupergola bzw. des Anbaupavillons sind, dass ihre Dächer in der Anschaffung sehr teuer sind. Auch muss die Montage von einem Fachmann durchgeführt werden und kann zusätzliche Kosten und viel Zeit in Anspruch nehmen.

Schon gewusst?

Ein Laubengang stellt eine weitere Möglichkeit zur Terrassenüberdachung dar. Auch ein Laubengang kann ganzjährig im Garten stehen bleiben. Der Unterschied zu den anderen beiden Pavillons liegt darin, dass ein Laubengang üblicherweise mit rankenden Pflanzen bestückt ist und deshalb auch oftmals als “überwachsenes Holzgerüst” oder als “berankter Laubengang” betitelt wird. Ob Kletterpflanzen, Efeu oder andere Pflanzen – der Laubengang dient insbesondere als Rankhilfe. Anders als bei der Pergola oder des Anbaupavillons, spendet beim offenen Laubengang nicht das Dachmaterial Schatten, sondern das Rankgitter samt seiner Pflanzen-Vielfalt. Durch den Laubengang wird so Ihre überdachte Terrasse zu einem kleinen Garten bzw. Wintergarten umgewandelt. Heutzutage werden aber insbesondere Pergolen als permanentes Terrassendach eingesetzt. Nicht zuletzt, weil ein Laubengang aufgrund der vielen Pflanzen sehr pflege- und zeitintensiv ist.

Die PROFIZELT24-Lösung: der freistehende Deluxe Gartenpavillon

Neben der Pergola, dem Anbaupavillon und dem Laubengang zählen auch Gartenpavillons zu den permanenten Terrassenüberdachungen – insofern das Gestell nicht aus Holz, sondern aus Metall gefertigt ist. Im Gegensatz zu den Pergolen steht dieser Pavillon auf vier Pfosten und wird nicht an der Wand befestigt. Trotzdem oder vor allem deswegen bietet der Pavillon einen genauso bedeutenden Schutz vor schlechtem Wetter und Sonne. Die Befestigung am Boden ist völlig ausreichend für die Standfestigkeit und Stabilität des Garten-Pavillons. Aber auch Gemeinsamkeiten lassen sich erfassen, so ist der Garten-Pavillon ebenfalls zu 100 % wasserdicht und weist einen hohen UV-Schutz auf. Wichtig ist, dass der Pavillon ein festes Dach, ein Hardtop, besitzt. Planendächer aus Polyester-Stoff mit PU-Beschichtung sollten über den Winter hinweg abgebaut werden während Hardtop-Pavillons das ganze Jahr über stehen bleiben können. Nicht zuletzt dank des hochwertigen Materials des Hardtops – es besteht bei Profizelt24 aus witterungsbeständigen Polycarbonat-Platten.

Gartenpavillons haben jedoch so einige Vorteile gegenüber einer Garten-Pergola:

  • Sie sind vom Preis her günstiger
  • Die Montage braucht keinen Fachmann und kann in Eigenregie durchgeführt werden. Bei Profizelt24 wird sowohl eine klar verständliche Aufbauanleitung mit dem Produkt geliefert sowie das erforderliche Werkzeug.
  • Sie haben die Möglichkeit, diese Terrassenüberdachung, mit denen im Lieferumfang enthaltenen Seitenteilen, jederzeit zu verschließen oder teils zu schließen. Die Seitenteile werden per Gardinenstange oder Gardinenstange einfach am Pavillon befestigt und bieten Ihnen den perfekten Wind- und Sichtschutz. Auch als Sonnenschutz sind diese optimal. Und wenn im Sommer Moskitos Sie plagen, können Sie ebenfalls Moskitonetze als Zubehör dazu bestellen. 
  • Sie sind mobil. Im Gegensatz zu einer Anbaupergola, die eine Hauswand benötigt, können Sie den Gartenpavillon wann immer Sie möchten flexibel verschieben und woanders aufstellen.

Bei Profizelt24 finden Sie Hardtop-Pavillons bei den Deluxe-Qualitäten. Hierbei werden zwei Designs unterschieden: Rendezvous und Sunset. Aber was sind genau die Gemeinsamkeiten und Unterschiede dieser beiden Terrassenüberdachungen?

RENDEZVOUS Deluxe

  • Gerüst aus pulverbeschichtetem Aluminium
  • Terrassendach aus Polycarbonatplatten
  • Polycarbonatplatten sind 6 mm stark und tragen eine Schneelast von bis zu ca. 50 kg/m²
  • Elegante, romantische und dekorative Optik
  • Für die ganzjährige Nutzung

SUNSET Deluxe

  • Gerüst aus pulverbeschichtetem Aluminium
  • Terrassendach aus Polycarbonatplatten
  • Polycarbonatplatten sind 8 mm stark und tragen eine Schneelast von bis zu ca. 80 kg/m²
  • Stilvolle und moderne Optik
  • Für den ganzjährigen Einsatz

Schon gewusst?

Das Gerüst des Hardtop-Dachs eignet sich hervorragend für Dekorationszwecke. Besonders in Szene setzen Sie diese Terrassenüberdachung z.B. mit Kletterpflanzen und LED-Beleuchtung. Dank der Kletterpflanzen wird Ihr Pavillon zur individuellen Rankhilfe und kommt einem Laubengang von der Bepflanzung her sehr nahe – wenn auch deutlich hochwertiger. Die Deluxe-Modelle sind bei Profizelt24 in den Farben cappuccino, champagner und grau erhältlich sowie in de Größen 3×3 Meter und 3×4 Meter.

Temporäre Terrassenüberdachungen

Markise

Auch temporäre Überdachungen für Ihre Terrasse sind äußerst modern. Im Gegensatz zu den permanenten, bleiben diese höchstens für ein paar Wochen im Garten stehen und werden dann abgebaut und eingelagert. Somit geben diese Ihnen mehr Flexibilität. Außerdem sind sie, wirtschaftlich und administrativ gesehen, auch äußerst attraktiv, denn: in den meisten Bundesländern werden keine Baugenehmigungen beansprucht. Informieren Sie sich hierzu am besten in Ihrem zuständigen Bauamt. Auch eine Markise zählen wir zu den temporären Ausführungen, da sie jederzeit ein- und ausgefahren werden kann. 

Ein Vorteil der Markise besteht darin, dass sie optimal vor starker Sonneneinstrahlung schützt. Auch bietet sie einen Sichtschutz von oben. Wohnen Sie beispielsweise in der ersten Etage und es gibt noch weitere Wohnungen über Ihrer, so können diese Nachbarn weder vom Fenster aus noch vom Treppenhaus oder Balkon einen Blick auf Ihren Garten erhaschen, wenn die Markise ausgefahren ist. 

Nachteile einer Markise sind u.a., dass sie nicht vor seitlichem Wind oder Regen ausreichend schützt. Auch muss sie in der Regel von einem Fachmann aufwendig installiert werden. Dieser Einsatz kostet Zeit und Geld. Ein weiterer Nachteil: Man kann keine Seitenwände direkt montieren, sodass die Markise keinen seitlichen Sichtschutz bieten kann. Zwar gibt es Modelle mit zusätzlichen Seitenmarkisen, jedoch sind diese insbesondere für eine bestimmte Seite vorhanden und nicht für die komplette Terrasse verfügbar. Auch ist eine Markise weniger stabil als andere Terrassenüberdachungen – wie z.B. eine Pergola, ein Anbaupavillon oder ein Laubengang.

Die PROFIZELT24-Lösung:

Faltpavillons, Partyzelte oder Planendach-Pavillons

Neben der Pergola-Markise zählen auch Faltpavillons, Partyzelte und Gartenpavillons mit einem Planendach zu den temporären Lösungen. Alle diese Gartenzelte finden Sie im Sortiment von Profizelt24. Wir raten Ihnen aber insbesondere zu Faltpavillons. Warum? Aus folgenden Gründen:

Sie sind flexibel und mobil einsetzbar

Der große Vorteil eines Faltpavillons ist, dass dieser überall hin transportiert werden kann. Binnen wenigen Minuten ist er auf- und abgebaut – nicht zuletzt dank seines Faltdaches und dem leichten Gewicht. Um den Transport und die Einlagerung so bequem wie möglich zu gestalten, finden Sie im Zubehör-Angebot von Profizelt24 extra entsprechende Taschensets.

Sie sind komplett verschließbar

Sie möchten in Ruhe und vor allem unbeobachtet von den Blicken der Nachbarn in Ihrem Garten essen? Dann ist der Faltpavillon genau das richtige Modell für Sie, denn: es gibt ihn in vielen verschiedenen Maßen sowie mit Seitenwänden. Entscheiden Sie also ganz individuell, mit wie vielen Seitenwänden Sie Ihr Faltzelt ausstatten möchten. Auch sind diese in vielen unterschiedlichen Farben verfügbar – vom schlichten weiß bin hin zum kräftigen orange.

Sie schützen vor Sonne, Regen und Wind

Faltpavillons finden Sie im Profizelt24 Angebot sowohl mit Alu- als auch mit Stahlgestellen. Auch haben Sie die Wahl bei der Plane. Ihnen stehen Planen aus Hochleistungs-Polyester, die PVC-beschichtet sind zur Verfügung sowie PVC-Planen. Beide Varianten überzeugen mit einem hohen UV-Schutz, sind zu 100 % wasserdicht und stabil. Außerdem bieten Sie ebenfalls den idealen Schutz für Ihre Gartenmöbel, insofern Sie diese draußen aufstellen.

Aus welchem Material soll das Gestell bestehen?

Haben Sie für sich beschlossen, ob Sie eine temporäre oder eine permanente Terrassenüberdachung bevorzugen, steht auch schon die nächste Entscheidung an: die Wahl des Materials. Ob Holz, Stahl oder Aluminium – aus welchem Material soll der Terrassenpavillon bestehen? Tatsächlich erfordern einige Materialien mehr Wartung als andere oder sind weniger widerstandsfähig gegen Rost als andere. Solche Kriterien sollten daher vor dem Kauf berücksichtigt werden, damit Ihre Pergola, Laubengang, Anbau Pavillon, Laube oder Pavillon so lange wie möglich halten.

Holz wird zum Beispiel sehr oft zur Abdeckung einer Terrasse oder der Außenseite eines Hauses verwendet. Holz ist ein sehr klassisches Material, das sich sehr gut in jede Architektur einfügt. Die Wahl eines Terrassendachs aus Holz ist jedoch nicht unbedingt die beste Lösung – und das, aus folgenden Gründen:

Die Montage erfordert viel Zeit und Mühe
Holz ist sehr pflegebedürftig und muss regelmäßig behandelt werden
Wenn sich zu viel Feuchtigkeit auf den Holzbrettern absetzt, können Schimmel und Pilze entstehen und schließlich kann das Terrassendach undicht werden

Aus den genannten Gründen ist der Einsatz von Metall bei Terrassenüberdachungen üblich. Insbesondere Stahl- oder Aluminium Terrassenüberdachungen gelten als äußerst robust und langlebig. Beide Metalle eignen sich hervorragend für den Glanzjahreseinsatz. Wir empfehlen Ihnen eine Alu Terrassenüberdachung zu wählen. Stahlgestelle sind vom Gewicht her zwar schwerer, doch Aluminium ist von Natur aus widerstandsfähiger gegen Rost.

Fazit

Sowohl temporäre als auch permanente Terrassenüberdachungen stehen Ihnen zur Auswahl. Treffen Sie für sich die Entscheidung, wie lange Sie Ihre Terrasse überdacht haben möchten, welche Qualität Sie präferieren und legen Sie Ihr Budget fest. Zu den temporären Varianten zählen u.a. Markisen, Faltzelte, Partyzelte sowie Gartenpavillons mit einem Planendach. Permanente Überdachungen umfassen hingegen die Terrassen-Pergola, den Anbaupavillon bzw. die Anbaupergola, Laubengang sowie einen Gartenpavillon mit einem festen Dach. Wägen Sie die aufgezählten Vor- und Nachteile in Ruhe ab, wählen Sie die passende Farbe Ihrer präferierten Variante und erfreuen Sie sich an Ihrem neuen Terrassendach!

Sie möchten sich gerne persönlich beraten lassen? Sie wünschen sich noch mehr Vergleichsaspekte um sich z.B. zwischen einem Anbaupavillon, Pergola, Laubengang und Gartenpavillon entscheiden zu können? Kein Problem! Rufen Sie uns gerne an unter der Telefonnummer +49-40-7972446144. Selbstverständlich sind wir auch per E-Mail erreichbar. Senden Sie uns Ihre E-Mail an: service@profizelt24.de oder besuchen Sie uns direkt in unserer Filiale in Norderstedt bei Hamburg!

Geschrieben von:

Mathilde

Mathilde schreibt für das P24-Magazin und hat in diesem Beitrag einmal die verschiedenen Überdachungs-Modelle für die Terrasse unter die Lupe genommen. Die Vielzahl an Modell-Möglichkeiten fesselt sie sehr.

Artikel teilen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Das könnte Sie auch interessieren:

Der Ganzjahrespavillon- ein wasserdichter & wetterfester Pavillon

Gartenpavillons eignen sich hervorragend für den ganzjährigen Einsatz. Aber warum eignet sich ein Pavillon aus Aluminium und mit Hardtop besser im Herbst und Winter als ein Modell aus Stahl, Eisen oder Holz? Und wie kann der Gartenpavillon in dieser kalten Jahreszeit genutzt werden? Alle Antworten finden Sie in diesem Beitrag.

Unser Kaufratgeber für Gartenzelte

Als Gartenzelt werden insbesondere drei Zeltprodukte bezeichnet: ein Partyzelt mit Fenstern, der Gartenpavillon oder ein Faltpavillon. Wieso diese Zelte sich gerade im Garten so gut eignen, sowie alles Wissenswerte rund ums Thema Gartenzelte lesen Sie in diesem Beitrag.

Atmosphärisches Licht im Gartenpavillon erzeugen

Für die richtige Atmosphäre am Abend haben wir Ihnen einige Licht-Ideen zusammengestellt, die Ihren Gartenpavillon besonders gemütlich machen. Von Fackeln, Lichterketten bis hin zu LED – lesen Sie in diesem Beitrag unsere Tipps für die perfekte Beleuchtung Ihres Gartenpavillons!