Standfestigkeit erhöhen: Partyzelte und andere Zelte gegen Wind, Regen und Schnee absichern

Nicht nur im Herbst und Winter kann es zu starken Winden kommen. Schlechte Wetterlagen können das ganze Jahr über auftreten. Ist Ihr Zelt im ganzjährigen Einsatz oder steht für mehrere Wochen draußen, sollten Sie sich über die Möglichkeiten zur Sicherung informieren und ggf. entsprechend nachrüsten. Wie und womit das geht, verraten wir Ihnen in diesem Beitrag.

Schnee und Sturm - wie man sein Zelt vor Schäden schützt

Zelte gehören zu den “fliegenden Bauten”. Damit sie aber nicht buchstäblich abheben (oder einknicken, oder einreißen…), sollte man sie ausreichend vor ihren Erzfeinden schützen: Schnee und starker Wind.

Schnee kann ein hohes Gewicht erreichen, wenn er sich über Stunden zu einer dicken Schicht aufhäuft. Liegt er auf dem Dach des Zelts, kann die Plane dieses Gewicht irgendwann nicht mehr tragen – sie reißt. Einige unserer Produkte haben eine ausgewiesene Schneelast – es wurde also getestet, wie viele kg/m² Schnee das Produkt ohne Schaden aushält.

Ob eine Schneelast nun aber ausgewiesen wurde oder nicht: Ist starker Schneefall angekündigt, ist es entweder sinnvoll, die Plane vom Dach zu entfernen oder den Schnee regelmäßig mit weichen Besen von der Plane zu entfernen.

 

Dasselbe gilt für Sturm: Ist Sturm angekündigt, sollten entsprechende Maßnahmen schnell getroffen werden. Entweder wird das Zelt abgebaut, wenn extreme Windgeschwindigkeiten angekündigt sind, oder es wird fachgerecht abgesichert. Dabei hilft ein Sturmsicherungsset bzw. ein Sicherheits Plus Paket (mehr zum Zubehör lesen Sie weiter unten im Beitrag). Achten Sie besonders darauf, dieses Zubehör auch korrekt anzubringen! Die Gurte der Sturmsicherung müssen in einem Winkel von 45 Grad gespannt werden (siehe z.B. im Manual für die Sturmsicherung von Faltpavillons) und müssen noch etwas Spiel haben. Sie sollten also nicht auf maximale Straffheit gespannt werden. Auch die Erdnägel bzw. Bodenanker müssen korrekt und tief genug in den Boden geschlagen sein, damit sie festsitzen.

Ebenso empfehlen wir Ihnen auf ungeeignetes Material zum Absichern zu verzichten, wie zum Beispiel auf zu dünne oder zu kurze Heringe oder schlechte beziehungsweise zu dünne Seile.

Sicherungszubehör für Zelte im Überblick

Unwetterschäden sind ärgerlich und teuer, im schlimmsten Fall müssen auch noch versicherungstechnische Fragen geklärt werden. Mit einem effektiven und hochwertigen Standschutz des Zeltes, der durch eine angepasste Bodensicherung erfolgt, können Sie dem vorbeugen. So müssen Sie Ihr Zelt nicht unbedingt bei jedem schlechten Wetter abbauen. Folgende Werkzeuge tragen dazu bei, die Standsicherheit Ihres Zeltes zu erhöhen:

  • Sandsäcke
  • Zeltfußset
  • Profi-Erdnägel und Profi-Erdanker
  • Sturmsicherung
  • Sicherheits Plus Paket
 

Der Wirkungsgrad der Zubehöre ist selbstverständlich unterschiedlich ausgeprägt und daher für verschiedene Aufgaben geeignet. Im Einzelnen werden wir die unterschiedlichen Zubehöre vorstellen und deren Einsatzmöglichkeiten erklären.

Sandsäcke

Eine einfache und schnelle Methode, die Standsicherheit eines Zeltes zu erhöhen, sind Sandsäcke. Mit ihnen lassen sich Gestänge und Zeltplane zusätzlich beschweren und fixieren. Hierdurch wird einerseits die Standfestigkeit leicht erhöht, anderseits der Geräuschbelästigung durch Windbewegungen der Plane vorgebeugt.

Als effektiver Schlechtwetterschutz für Zelte sind Sandsäcke jedoch nicht geeignet, sondern nur als zusätzliche Verbesserung der Standsicherheit. Wir führen aktuell keine Sandsäcke in unserem Sortiment.

Für Faltpavillons gibt es stattdessen Gewichtstaschen, welche einfach mit Klettverschlüssen an den Standbeinen des Pavillons angebracht werden können. So verleihen Sie Ihrem Pavillon zusätzliche Stabilität. 

Sandsäcke beschweren und fixieren das Zeltgestänge und die Zeltplane

Zeltfußset

Das Zeltfußset wird mit Betonplatten beschwert

Mit dem Zeltfußset rüsten Sie spezielle Metallfüße nach, die zusätzlich durch Betonplatten beschwert werden. So erreichen Sie eine hohe Standfestigkeit auf hartem Untergrund und einen guten Schutz vor Wind und Wetter. Die Spezialfüße können leicht an den Seiten oder an den Ecken des Zeltgestänges verwendet werden. Danach werden zur Beschwerung Betonplatten eingesetzt.

Das Zeltfußset ist nur für bestimmte Partyzelte und Lagerzelte geeignet: FLEX Light, FLEX Smart oder PRO Plus ohne Bodenrahmen. Nicht geeignet ist es für ovales Gestänge, wie man es beispielsweise beim “Wikinger” findet.

Profi-Erdnägel und Profi-Erdanker

Erdnägel dienen der Befestigung und Fixierung von Spannseilen und Sturmsicherungsgurten und tragen damit ebenfalls zu einer Verbesserung der Standfestigkeit bei. Die 60 cm-langen Nägel aus vollverzinktem Stahl eignen sich besonders gut für weichen Untergrund wie Rasen, Sand oder Kies – für ein stabiles Profi-Zelt!

Für die Sicherung von Zelten, die auf hartem Boden wie Beton, Teer oder Stein stehen, sind Betonanker perfekt. Wie Erdnägel dienen auch Erdanker der Befestigung und Fixierung von Spannseilen und -gurten und erhöhen damit die Standsicherheit eines Zeltes. Erdanker bestehen aus einem festem Metallrahmendübel mit Spreizfunktion aus vollverzinktem Stahl.

Profi-Erdnägel und Profi-Erdanker dienen der zusätzlichen Befestigung auf verschiedenen Untergründen

Sturmsicherungsset

Sturmsicherungsset

Bei starkem Wind und heftigen Regenfällen sorgt das Sturmsicherungsset für Sicherheit und Standfestigkeit. Es besteht aus einem speziellen Bodenverankerungssystem, welches robuste Spanngurte und Bodenbefestigungen beinhaltet. Je nach Untergrund benötigen Sie als Bodenbefestigung Profi-Erdnägel oder Profi-Erdanker.

Die robusten Spanngurte aus sehr festem Gewebematerial können bequem mit Ratschenspannern angezogen werden und haben jeweils am Ende einen Stahlhaken für die Verbindung zur Bodenbefestigung. Das Sturmsicherungsset ist ideal, um die Standsicherheit erheblich zu erhöhen, und fixiert das Zelt optimal am Boden. Die Sturmsicherung ist für alle Partyzelte und Lagerzelte von PROFIZELT24 erhältlich und verhilft zum stabilen Zelt. 

Sie benötigen Ersatzteile? Kein Problem – füllen Sie hierzu einfach das Kontaktformular aus. Wir haben mehr als 100.000 Ersatzteile auf Lager.

Sicherheits Plus Paket

Ein Höchstmaß an Standfestigkeit bietet das Sicherheits Plus Paket. Die gesamte Zeltkonstruktion wird durch ein speziell konzipiertes, hochwertiges Stahlseilsystem, einem Bodenverankerungssystem und verstärkten Spanngurten mit Ratschenspannern, zusätzlich stabilisiert und fixiert. Je nach Bodenart kann zwischen Profi-Erdnägeln oder Profi-Betonanker für die Bodenverankerung flexibel gewählt werden.

Bei einigen unserer Produkte ist das Sicherheits Plus Paket bereits im Lieferumfang enthalten, andere sind mit dem Paket erweiterbar. Bei welchen Produkten das Sicherheits Plus Paket im Angebot ist, erfahren Sie in unserem Online-Shop

Fazit: Das Zelt optimal absichern

Um die Standsicherheit Ihres Zeltes zu erhöhen, gibt es unterschiedlichstes Zubehör. Sandsäcke sind zwar schnell und einfach als zusätzliche Stabilisierung und Fixierung für Gerüst und Plane nutzbar, bieten aber in der Regel nicht so eine hohe Standsicherheit wie beispielsweise das ZeltfußsetProfi-Erdnägel bzw. Profi-Erdanker dienen dazu, Spannseile und -gurte effektiv am Untergrund zu befestigen und tragen hiermit wesentlich für die Verbesserung der Standfestigkeit bei. Wer jedoch bestmöglich gegen ein Unwetter gerüstet sein möchte, sollte ein Sturmsicherungsset oder unser Sicherheits Plus Paket in Erwägung ziehen. Gerade das Sicherheits Plus Paket bietet ein Höchstmaß an Sicherheit. Allerdings ist bei äußerst extremen Wetterlagen wie Orkanen oder Tornados ein Abbau und eine Einlagerung des Zeltes empfehlenswert.

 

Sie haben noch weitere Fragen? Ob es um ein stabiles Partyzelt oder Lagerzelt geht – unser Experten-Kundenservice berät Sie gerne zur Standhaftigkeit gegen Wind, Regen und Schnee. Rufen Sie uns unter der Telefonnummer +49-40-7972446144 an oder schreiben Sie uns eine E-Mail!

Das könnte Sie auch interessieren:

5 Ideen für die Weiterverwendung unserer Partyzelte

Lassen Sie das Zelt, nachdem Sie Ihre Feier gebührend gefeiert haben, bis zum nächsten Jahr stehen, ohne es weiterzunutzen? Wir geben Ihnen in diesem Beitrag 5 Tipps für die Weiterverwendung der Profizelt24-Festzelte. Lassen Sie sich inspirieren!

Zeltgarage fürs Auto

Zeltgarage als Alternative zum Carport

Nicht immer bekommt man eine Baugenehmigung für einen Carport oder eine Garage. Als Alternative dient eine Zeltgarage, für welche als „fliegender Bau“ andere Regeln gelten. Alle Infos rund um diese Zeltlösung, lesen Sie in diesem Beitrag.