Profizelt24 / Partyzelte & Pavillon / Materialkunde: Gestänge

Materialkunde: Gestänge

Partyzeltgestänge im Überblick

Das Zelt-Gestänge ist ein entscheidendes Kriterium für die Stabilität eines Zeltes. Es muss zum einen dem häufigen und langjährigen Gebrauch gewachsen sein, als auch praktisch und leicht handhabbar sein. Vor dem Kauf eines Zeltes stellen sich daher Fragen zur Materialbeschaffenheit und Funktionalität eines Zelt-Gestänges. Im Artikel lesen Sie, worauf man achten sollte.

Form, Maße und Konstruktion von Partyzelt-Gestängen

Rundprofil-Rohre mit Verbinder

Die Unterschiede der Zeltgestänge-Materialien liegen im Rohrprofil, Rohrdurchmesser und in der Wandstärke von Rohren und Verbindern.

Als Rohrprofile finden sich bei Stahl-Produkten überwiegend runde und mehrkantige Gestänge-Typen. Mehrkantige Gestänge-Profile sind in der Regel verwindungssteifer und knicksicherer gegenüber Rohren bzw. Rundprofilen. Haben aber auch den Nachteil bei gleichem Durchmesser einen höheren Materialbedarf und damit mehr Gewicht in Anspruch zu nehmen. Mehrkantige Gestänge-Profile kommen daher bei Produkten zum Einsatz bei denen einige Elemente eine hohe Tragkraft benötigen oder bei denen leichte Materialen wie Aluminium verwendet werden. So sind beispielsweise die Standbeine von Faltpavillons überwiegen aus vier- bis sechskantigen Rohren gebaut. Je mehr Kanten das Rohr hat, desto stabiler ist es in der Regel. Selbstverständlich spielen auch Material, Dicke und Durchmesser eine große Rolle bei der Stabilität.

Gestänge-Konstruktion-Partyzelt-mit-Verstaerkungen

Vorteilhaft bei runden Rohrprofilen ist der geringere Materialbedarf bei gleichem Rohrdurchmesser. Dadurch kann ebenfalls eine hohe Tragkraft und Knicksicherheit gewährleistet werden, während insgesamt weniger Material und Gewicht benötigt wird. Daher kommen bei Partyzelten überwiegend runde Rohrprofile zum Einsatz. Sie ermöglichen einen optimalen Mix aus Handling, Stabilität und Materialkosteneinsparung.

Für alle Gestänge-Profile gilt: Je größer der Durchmesser und die Wandstärke, desto stabiler ist die gesamte Zelt-Konstruktion. Benötigt man also ein Partyzelt für längerfristiges bis ganzjähriges Aufstellen, sollte man ein Partyzelt der oberen Preiskategorie wählen. Die Gestänge-Materialen sind hier zum einen massiver gestaltet, zum anderen ist die gesamte Gestänge-Konstruktion komplexer aufgebaut. Hochwertige Zelt-Gestänge verfügen über zusätzliche Verstärkungen im Dach, Seitenverstärkungen und einen Bodenrahmen. Das erhöht die Standsicherheit und die Stabilität, um ein Vielfaches. Besonders ein Bodenrahmen fixiert die gesamte Konstruktion im unteren Bereich und erhöht das Gesamtgewicht. Optimale Voraussetzungen, wenn ein Partyzelt längerfristig oder sogar ganzjährig aufgestellt werden soll.

Gestänge-Verbundsystem

Collage-Verbundsystem-Partyzelt-Gestaenge

Als Verbundsystem für Zeltgestänge kommen überwiegend Klicksysteme oder Verschraubungen zum Einsatz.

Gestänge mit Klicksysteme lassen sich in der Regel ohne Werkzeug schnell auf- und abbauen. Bei günstigen Klicksystemen besteht allerdings die Gefahr, dass diese schnell kaputt gehen. Gerade, wenn der Federmechanismus nur aus einer Feder oder einem Draht besteht. Besser sind Klicksysteme mit breiten Federblechen (siehe Bild - linke Seite). Sollten Sie sich aus praktischen Gründen für ein Klicksystem entscheiden, sparen Sie nicht am falschen Ende, sondern kaufen Sie nur Ware mit hochwertigem Klicksystem.

Aufwendiger im Aufbau, dafür aber stabiler und unempfindlicher sind Verbundsysteme, die auf eine Verschraubung setzen.

Man findet hauptsächlich zwei Varianten:

Zum einen Verschraubungen, die auf die innen liegende Stange des Verbundsystems aufschrauben bzw. klemmen. Dabei verfügt das obere Rohr über ein Gewinde damit die Schraube ansetzen kann, um auf das untere Rohr zu drücken.

Zum anderen gibt es Schraubbolzen, die durch beide, ineinandergesteckte Rohre gesteckt werden und dann mit einer Flügelmutter fixiert werden (siehe Bild - rechte Seite).

Die zweite Methode bietet zwei wesentliche Vorteile:

  • Bei einem defekten Gewinde muss nur eine Schraube ausgetauscht werden, statt ein ganzes Rohr
  • Das Gestänge wird sicher fixiert – bei aufgeschraubten Verbindungen besteht die Gefahr, dass die Schraube abrutschen kann

In unserem Shop Profizelt24 finden Sie eine große Auswahl an Partyzelten für den gelegentlichen Gebrauch bis hin zur professioneller Nutzung. Mehr zu unseren verschiedenen Partyzelt-Modellen finden Sie auf unserer Übersichtsseite: Welches Partyzelt passt zu mir?

Material und Oberflächenbehandlung gegen Korrosion

Pulverbeschichteter Standfuß eines Faltzeltes

Als Material für Zeltgestänge kommt überwiegend Stahl zum Einsatz. Da nicht veredelte Metalloberflächen durch Umwelteinflüsse Korrosionsschäden nehmen können, sollte Stahl veredelt oder pulverbeschichtet sein. Wird Stahl veredelt, beispielsweise durch eine Zinkbeschichtung, spricht man von einer Verzinkung. Hierfür kommen bei Zelt-Gestängen überwiegend die zwei Techniken Galvanisierung und Feuerverzinkung zum Einsatz. Ein weiteres Verfahren zur Metallbeschichtung und zum Korrosionsschutz von Stahl ist die Pulverbeschichtung.

Pulverbeschichtung: Der Stahl wird mit einem Pulverlack beschichtet. Die Methoden hierfür sind unterschiedlich. Bei hochwertigen Pulverbeschichtungen wird der Stahl elektrostatisch aufgeladen, damit das Pulver sich beim Lackieren gleichmäßig auf dem Rohr verteilt. Anschließend wird das Rohr mit der aufgetragenen Pulverbeschichtung auf 140 bis 200 °C erhitzt. Dadurch verschmilzt das Pulver auf der Oberfläche des Rohres mit dem Stahl und bleibt haften. Es entsteht eine gleichmäßig aufgetragene, strapazierfähige Pulverbeschichtung, die einen sehr hohen Schutz gegen Korrosion bietet. Pulverbeschichtungen nach diesem Standard erkennt man an der DIN 55633. Im Gegensatz dazu stehen Pulverbeschichtungen, die nur lackiert bzw. aufgesprüht werden. Diese sind weder gleichmäßig aufgetragen noch eingebrannt und daher anfälliger für Beschädigungen und Roststellen.

Galvanisierung (auch Galvanotechnik): Durch ein elektrolytisches Bad wird Strom geleitet. Am Pluspol sitzt das Metall, das aufgebracht werden soll. Von diesem lösen sich Metallionen und setzen sich durch Reduktion auf das zu beschichtende Material am Minuspool ab. Hierdurch verteilt sich die Zinkbeschichtung gleichmäßig über das gesamte Stahlstück und bleibt daran haften. Die Härte dieser Beschichtung hängt von der Dauer des elektrolytischen Bades und von der Stromstärke ab. Je länger das Bad und je hoher die anliegende Stromstärke, desto härter wird die Beschichtung. Diese Art der Verzinkung wird auch als galvanische Verzinkung oder als Elektroplattieren bezeichnet. Die Galvanisierung sichert eine hohe Qualität bei Verzinkungen, ist widerstandsfähig und langlebig.

Feuerverzinkung: Das Metall, das verzinkt werden soll, wird in geschmolzenes Zink bei ca. 450 °C getaucht. An der Berührungsfläche entsteht eine widerstandsfähige Legierungsschicht aus den zwei Metallen. Darüber legt sich eine fest haftende reine Zinkschicht. Feuerverzinkung ist die aufwendigste und hochwertigste Form einer Verzinkung. Sie ist extrem robust und schützt optimal vor Korrosion.

Vorteile von korrosionsgeschützten Stahlbauteilen

Verzinkte und pulverbeschichtete Stahlrohrgestänge weisen einen hohen Korrosionsschutz auf und können aufgrund ihrer Haltbarkeit auch in industriellen Bereichen, beispielsweise im Küsten- und Offshorebereich mit hoher Salz- und Feuchtigkeitsbelastung, eingesetzt werden. Besonders vollverzinkte Stahlprodukte eignen sich hierfür, da diese rundherum verzinkt sind und damit den höchsten Schutz vor Korrosion und Rost bieten.

Tipps für Pflege und Lagerung

Eine robuste Tragetasche für Zelte

Gehen Sie mit Ihrem Zeltgestänge achtsam um. Sollten trotzdem beim Auf- oder Abbau Beschädigungen entstehen, wie beispielsweise das Abplatzen der Pulverbeschichtung. Können diese Lücken durch Zinkspray wieder verschlossen werden. Gehen Teile endgültig kaputt oder verloren, bietet Profizelt24 für viele Zelte eine garantierte Ersatzteilversorgung von 10 Jahren ab Kaufdatum an.

Lagern Sie Gestänge und Plane an einem trockenen Ort. Für den Transport und die Lagerung des Zeltes empfehlen wir Tragetaschen. Hierfür sind hervorragend unsere hochwertigen, Wasser und Schmutz abweisenden Marken-Tragetaschen aus robustem Oxford-Material geeignet.

Zur Kategorie: Taschensets