Tomaten anbauen: So funktioniert’s!

Sie würden gerne Tomaten anbauen, haben das aber noch nie gemacht? Kein Problem, wir zeigen Ihnen gerne auf, wie Sie Tomaten richtig pflanzen!

Was es beim Tomatenanbau alles zu beachten gilt und welcher der richtige Zeitpunkt ist, die Tomatenpflanzen selber zu ziehen, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Außerdem geben wir Ihnen zum Tomaten anbauen Tipps mit auf den Weg: zum Standort, der Pflege und Ernte. Jetzt steht Ihrem Traum, Tomaten selber zu züchten, nichts mehr im Wege!

Tomatenhaus: Einsätze & Tipps

Unsere Tomatenhaus-Bestseller

Wie pflanzt man Tomaten richtig?

Bevor Sie Ihre Tomate pflanzen, gilt es einiges zu beachten. Primär müssen Sie für ideale Wachstumsbedingungen sorgen, indem Sie sich um den richtigen Pflanzabstand und gute Nachbarn bemühen, sowie für hohe Temperaturen und viel Licht einsetzen. Die meisten Tomaten, die Sie selbst anbauen werden, lieben viel Sonne und mögen folgendes überhaupt nicht: Wind und Regen.

Doch es existieren so viele verschiedene Sorten, dass Abweichungen von der Norm auftreten. Allein in Deutschland wird die Anzahl an unterschiedlichen Tomatensorten auf über 60 geschätzt und weltweit sogar auf mehr als 10.000. Damit Sie, wenn Sie Ihre Tomaten pflanzen, sich auf eine Anleitung verlassen können, beantworten wir die Frage „wie pflanzt man Tomaten richtig?“ mit Bezug auf zwei bestimmte Sorten: Kirsch- und Cocktailtomaten. Erfahren Sie also im Folgenden, wie Sie Kirsch- und Cocktailtomaten richtig pflanzen!

SteckbriefKirschtomate Cocktailtomate
Größe:eine kleine Tomatensorte
klein; größer als die Cherry-Tomate
Früchte:wiegen bis zu ca. 20 g
wiegen bis zu ca. 60 g
Geschmack:sehr süß
süß, aromatisch
Beliebt bei:Kindern
Salate

Welchen Pflanzabstand benötigen Tomaten?

Wenn Sie Tomaten pflanzen, sollten Sie ausreichend Abstand zwischen den Pflanzen schaffen. Ein zu geringer Pflanzabstand hindert die Tomaten beim Wachsen, da diese viel Platz beanspruchen. Halten Sie den Abstand Ihrer Tomatenpflanzen zu gering, kann dieser Umstand zudem zu Pilzkrankheiten der Pflanzen führen.

Wir empfehlen Ihnen deshalb, Ihre Tomaten in einem Abstand von mindestens 50 cm wachsen zu lassen. Speziell bei der Kirschtomate ist ein Abstand von ca. 70 cm ratsam und bei der Cocktailtomate ein Abstand von 60 bis 80 cm. Zwischen den Reihen sollte der Tomaten-Pflanzabstand ca. 80 bis 100 cm betragen.

Für ein gesundes Wachstum muss der Tomaten-Pflanzabstand eingehalten werden

Was sind gute & schlechte Tomaten-Nachbarn?

Wie auch bei anderen Pflanzen ist die Wahl der Nachbarn auch bei den Tomatenpflanzen wichtig. Wenn Sie also Ihre Tomaten pflanzen, ist die Frage: mit welchem Gemüse? Schlechte Nachbarn sind: Erbsen, Kartoffeln, Fenchel und Rotkohl. Besonders Kartoffeln wird nachgesagt, dass sie eine Kraut- und Braunfäule-Infektion bei der Tomatenpflanze fördern. Fenchel hingegen hat einen negativen Einfluss auf das Wachstum der Tomatenpflanze.

Möchten Sie Tomaten pflanzen, sollten Sie deshalb auf gute Nachbarn setzen, wie zum Beispiel Knoblauch, Zwiebeln, Spinat, Basilikum, Kamille, Gartenkresse, Sellerie, Bohnen, Lauch oder auf Wurzelgemüse. Wurzelgemüse, wie Möhren, lockern den Boden auf, während Zwiebeln, Lauch und Knoblauch oberirdisch die Krankheit Weiße Fliege fernhält.

Frische Möhren sind gute Tomaten Nachbarn, Kartoffeln schlechte

Brauchen Tomaten Sonne?

Die Frage „brauchen Tomaten Sonne“ lässt sich kurz und knapp beantworten: ja. Die Pflanze liebt die Wärme und benötigt diese dringend, um viele Früchte zu tragen. Wie viel Sonne brauchen Tomaten? Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, aber für Kirsch- und Cocktailtomaten empfehlen wir sechs bis sieben Sonnenstunden pro Tag. Möchten Sie diese Tomaten im Schatten anbauen, kann es passieren, dass Ihre Pflanzen langsamer wachsen oder sogar eingehen.

Muss man Tomaten hochbinden?

Da die Tomatenpflanzen hochwachsen, muss man die Tomaten hochbinden. Andernfalls biegen sie sich oder fallen durch die Last der Früchte zusammen. Beim Tomaten befestigen ist es wichtig, die Pflanze keiner Verletzungsgefahr durch z.B. aufgeriebenen Stellen auszusetzen. Eine beliebte Rankhilfe ist daher das Anbinden via Schnur. Verwenden Sie hierfür eine weiche Schnur aus natürlichen Materialien.

Tomaten per natürlicher Schnur sicher hochbinden

Welche Temperatur bevorzugen Tomaten?

Wenn Sie Tomaten pflanzen, spielt die Temperatur eine wichtige Rolle. Wie bereits erwähnt, benötigen Tomatenpflanzen Wärme für ein gesundes Wachstum. Wir empfehlen eine Temperatur von ca. 18–25 Grad Celsius. Züchten Sie die Pflanzen bei zu geringer Temperatur, kann dies zu missgebildeten Früchten, Frostverletzungen oder sogar zum Ausbleiben der Befruchtung führen. Da Sie Ihren Pflanzen bei einer Anzucht im Garten diese Temperaturen nicht konstant bieten können, ist ein Gewächshaus die ideale Lösung.

Wann ist der beste Zeitpunkt, um Tomaten zu pflanzen?

Wann Sie Ihre Tomaten pflanzen, hängt vom Standort ab. Planen Sie, Ihre Pflanzen draußen im Garten oder auf dem Balkon auszusäen, kann die Frage „wann pflanzt man Tomaten?" wie folgt beantwortet werden: ab Mitte Mai. Junge Freiland-Tomaten sind sehr kälteempfindlich und sollten Sie daher erst dann säen, sobald der Frost vorbei ist (nach Eisheiligen). Achten Sie außerdem darauf, dass der Boden sich bereits ausreichend erwärmt hat.

Möchten Sie Ihre Tomaten im Gewächshaus pflanzen, fällt die Antwort auf die Frage, ab wann Sie Tomaten pflanzen können, anders aus. Da ein Gewächshaus Ihren Pflanzen ein wetterfestes bzw. witterungsgeschütztes Dach sowie Wände bietet, kann der Tomaten pflanzen Zeitpunkt, dem der Anzucht im Garten, vorgezogen werden. Das bedeutet: Im Gewächshaus können Sie die Samen Ihrer eigenen Tomaten bereits Mitte/Ende April säen.

Der ideale Tomaten-Standort: Hochbeet, Gewächshaus oder Freiland?

Wo ist der richtige Standort, um frische Tomaten zu pflanzen und zu ernten? Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, denn Tomaten können an verschiedenen Standorten angebaut werden. Beim Tomaten pflanzen eignen sich besonders folgende drei Standorte: im Hochbeet, Gewächshaus oder Freiland.

Wichtig ist: Es muss ein sonniger Standort sein, der Ihre Pflanze zudem vor Regen und in Winter vor Witterung schützt. Im Folgenden haben wir für Ihre Tomatenpflanzen alle drei Standorte einmal näher betrachtet.

Frische Tomaten in einem wetterfesten Hochbeet anbauen

Hochbeet

Vorteile:

  • Boden bietet wichtige Nährstoffe
  • ideal geeignet für nicht hochwachsende Sorten
  • erhältlich in verschiedenen Formen

Nachteile:

  • benötigt im Winter einen geschützten Standort
Frische Tomaten in einem kleinen, aber hohen Gewächshaus anbauen

Gewächshaus

Vorteile:

  • der optimale Regen- & Witterungsschutz
  • ist hell & lichtdurchlässig
  • erhältlich in verschiedenen Größen

Nachteile:

  • eine zu hohe Luftfeuchtigkeit kann entstehen
Frische Tomaten draußen im Freiland anbauen

Freiland

Vorteile:

  • die preiswerteste Variante
  • Aussaat von vielen Sorten ist möglich
  • außerordentlicher Geschmack

Nachteile:

  • hohes Risiko einer Kraut- & Brautfäule-Infektionserkrankung

Tipp:

Pflanzen per Topf im Gewächshaus überwintern

Tomaten im Hochbeet anbauen

Wenn Sie Tomaten pflanzen, ist ein Hochbeet die perfekte Wahl. Dieses Beet wird in Schichten angelegt, durch diese viel Wärme im Boden entsteht. Gerade diese Wärme sowie die vielen Nährstoffe des Bodens fördern ein gesundes Pflanzenwachstum Ihrer Tomaten im Hochbeet. Kurzum: Das Hochbeet ist ein richtiger Wohlfühlort für Ihre Tomaten!

Apropos Tomaten: Wir raten Ihnen zum Anbau von nicht hochwachsenden Sorten im Hochbeet. Da das Hochbeet bereits in die Höhe versetzt ist, kommen Sie sonst bei starkem Wachstum nicht mehr gut an Ihre jungen Tomatenpflanzen heran. Lassen Sie vielmehr Sorten wie Kirsch-, Cocktail-, Strauch- oder Buschtomaten im Beet wachsen.

Ein warmes Hochbeet zur Tomaten-Anzucht nutzen

Das Hochbeet mit einem Dach für die Tomaten versehen

Das Tomaten-Hochbeet mit einem winterfesten Dach

Wenn Sie Ihre Tomaten im Hochbeet anbauen, müssen Sie auch die aufkommenden, niedrigeren Temperaturen berücksichtigen. Das Hochbeet nur an einem vom Hausdach geschützten Ort aufzustellen, ist im Winter unzureichend. Das Beet mit Laub zu bedecken ist eine Möglichkeit, jedoch nur eine Maßnahme für den Moment.

Um Ihre Pflanzen bestmöglich vor Frost und Kälte zu schützen, muss Ihr Tomaten-Hochbeet mit einem Dach ausgestattet sein. Überdachen Sie Ihre Hochbeet-Tomaten mit einem Frühbeetaufsatz! Dieser ist passgenau für unsere Hochbeete entwickelt und bringt Ihre Tomaten sicher durch den Winter. Plus: Er ist jederzeit abnehmbar und schafft im Hochbeet die idealen Wachstumstemperaturen für Ihre Tomaten!

Frühbeetaufsätze: Bestseller

Die Alternative zum Aufsatz: das Haus EMMA

Möchten Sie Ihre Tomaten auch im Winter im Hochbeet anbauen, ist neben den Aufsätzen auch das Tomatenhaus EMMA eine Lösung. Setzen Sie das Mini-Treibhaus einfach auf Ihr Hochbeet¹²⁵ – fertig ist Ihr Hochbeet-Tomatenhaus! So profitieren Sie von den Vorteilen, die Ihnen sowohl ein Hochbeet als auch ein Treibhaus für die Anzucht Ihrer Tomaten-Jungpflanzen bietet!

Plus: Wie auch der Frühbeetaufsatz lässt sich das Hochbeet-Gewächshaus für Ihre Tomaten im Handumdrehen wieder abmontieren, sodass Sie im Sommer Ihre Hochbeet-Tomaten auch wieder ohne Dach aufziehen können.

Tomaten im Gewächshaus anbauen

Tomaten lassen sich ideal im Gewächshaus anbauen. Das liegt mitunter daran, dass Ihre Pflanzen einerseits durch den Einsatz von Polycarbonat-Doppelstegplatten von viel Licht profitieren und anderseits, durch die Kombination mit Aluminium ganzjährig vor Regen, Wind und Kälte geschützt werden.

Da die Pflanzen in die Höhe wachsen, müssen Sie Ihre Tomaten in einem Haus anbauen mit einer hohen Seitenwand. Mit einer Höhe von ca. 173 cm ist besonders das Mini-Gewächshaus EMMA für den Tomaten-Anbau konzipiert. „Berner Rose“, „Tigerella“ oder „San-Marzano“ zählen zu den besten Sorten für den Treibhaus-Anbau. Alternativ können Sie auch Treibhäuser einsetzen, in denen Sie alle Sorten säen, die in die Breite wachsen.

Frische Tomaten im Mini-Gewächshaus anbauen

Unser Tipp:

Wenn Sie Ihre Tomaten anbauen, müssen Sie im Gewächshaus auf das Klima achten. Auch, wenn im Treibhaus das Klima angenehmer für Ihre Pflanzen ist, kann die Luftfeuchtigkeit schnell auch mal zu hoch werden. Die Erde sollte zwar stets feucht sein, aber nicht die Luft. Wir empfehlen Ihnen deshalb dringend, Ihr Treibhaus regelmäßig zu lüften – per Dachfenster oder Türen.

    Tomaten im Freiland anbauen

    Tomaten lassen sich auch im Freiland anpflanzen, zum Beispiel im eigenen Garten. Wichtig hierbei ist jedoch, dass Sie nur solche Tomaten anbauen, die im Freiland überleben – ergo: robuste Sorten. Jungpflanzen, die besonders widerstandsfähig gegen die Kraut- und Braunfäule-Infektion sind und auch bei Regen weiterhin gedeihen. Zu solchen zählen mitunter die Black Plum, Maiglöckchen, Sparta oder Ruthje. Stützen Sie die Jungpflanzen mithilfe von Rankhilfen, damit diese vor Winden geschützt werden.

    Rote Tomaten im Freiland aussäen
    Das perfekte Balkon-Gewächshaus für Tomaten

    Standort: Balkon

    Wenn den idealen Standort suchen, um Ihre Tomaten zu züchten, ist auch Ihr Balkon geeignet. Der Balkon eignet sich hervorragend, besitzen Sie weder einen Garten noch ausreichend Platz für den eigenen Anbau. Tipps zum Balkon-Anbau sowie alle relevanten Informationen gibt's im Balkon-Ratgeber.

    Ratgeber lesen

    Wie sollte man die Tomatenpflanzen pflegen?

    Haben Sie sich für den für Sie besten Standort entschieden und die Samen im richtigen Abstand gesät, sind Sie mit der Anzucht aber noch nicht fertig: Sie müssen Ihre Tomatenpflanzen pflegen. Tomaten wachsen nicht oder tragen kaum Früchte ohne die richtige Pflege. Damit Sie von einem guten Tomaten Wachstum profitieren, welches wiederum in einer reichen Ernte resultiert, müssen Sie also Ihre Tomaten pflegen.

    Wie Sie Ihre Tomaten richtig pflegen, haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst:

    1. 1

      Geben Sie den jungen Pflanzen regelmäßig Wasser. Achten Sie darauf, von unten nach oben zu gießen, um potenzielle Pilzerkrankungen zu vermeiden.

    2. 2

      Wenn Sie Ihre Tomaten pflegen, sollten Sie die Seitentriebe der Blätter regelmäßig entfernen. Dieses „Ausgeizen“ ist wichtig für ein gesundes Wachstum.

    3. 3

      Tomaten sind Pflanzen, die Sie mit einem nährstoffreichen Boden pflegen müssen. Sie zählen zu den „starkzehrenden Pflanzen“ und benötigen viel Stickstoff, Phosphat und Kalium. Ein Nährstoffmangel kann zu gelben Blättern führen.

    4. 4

      Wenn Sie Tomaten pflanzen, müssen Sie diese düngen. Wir empfehlen organischen Dünger aus Kompost oder alternativ Pferdemist. Kompost ist biologisch abbaubarer Dünger und schenkt der Erde wertvollen Humus. Der ideale Zeitpunkt zum Düngen ist ab Juni, sobald Ihre Pflanzen erste Früchte bilden.

    Wann kann man Tomaten ernten?

    Die Tomaten-Erntezeit fällt in der Regel auf Ende August, Anfang September. Zu diesem Zeitpunkt können Sie Ihre Tomaten im Freiland ernten, im Treibhaus meistens Ende Oktober. Doch woran können Sie erkennen, dass die Erntezeit Ihrer Tomaten gekommen ist?

    Die Antwort ist leicht: an der Farbe der Früchte. Sind Ihre gezogenen Tomaten reif, verfärben sie sich. Je nach Sorte entstehen gelbe, grüne, orangene, violette und rote Früchte. Ein weiteres Indiz für die Tomatenernte ist ein Drucktest. Nehmen Sie Ihre Tomatenpflanze vorsichtig in die Hand und schauen Sie, ob diese nachgibt. Ist sie steinhart, sollten Sie noch nicht mit der Ernte beginnen.

    Häufig gestellte Fragen

    Wie hoch werden Tomaten?

    Welche Krankheiten können beim Tomaten pflanzen auftreten?

    Wie kann ich meine Tomaten überwintern?

    Sie haben die Fragen, wir die Antworten!

    Sie würden gerne mehr zum Thema Tomaten erfahren? Kein Problem! Unser Experten-Kundenservice berät Sie gerne zum passenden Produkt für die Anzucht! Sie interessieren sich auch für den Anbau von Gemüse? Dann schauen Sie gerne bei unserem Anbauratgeber für Gewächshäuser sowie bei unserem Magazinbeitrag zum Thema Wintergemüse vorbei!

    Experten-Hotline

    service-lukas
    *1 Unser ursprünglicher Gesamtpreis in diesem Shop inkl. 19% MwSt.
    *13 Bitte beachten Sie, dass sich die Lieferzeit verlängern kann, wenn Sie mehrere Produkte bestellen.
    *96 Diese beiden Tomatensorten wurden ausgewählt, da diese mitunter zu den beliebtesten der Deutschen zählen.
    *97 Bitte beachten Sie, dass auch Sorten existieren, die einen halbschattigen Standort bevorzugen.
    *98 Bitte beachten Sie, dass die Frage nach dem „wann“ bzw. nach dem richtigen Zeitpunkt, aufgrund des aktuellen Klimawandels variieren kann. Dieser kann früher oder später ausfallen. Haben Sie deshalb die Witterung im Blick: Ist noch viel Nachtfrost zugegen, sollten Sie mit der Aussaat noch etwas abwarten.
    *125 Bitte beachten Sie, dass wir das Tomatenhaus EMMA von der Qualitätsmarke GFP beziehen und dieses nur mit einem spezifischen Hochbeet dieser Marke zu kombinieren ist. Für den Kauf dieses Hochbeetes wenden Sie sich bitte direkt an GFP.